Veröffentlicht am25. Juli 2013 Von In JN NT U23 Open News Mit308 Aufrufe

Niederlagen gegen Italien und Australien

Die zwei Gegner des heutigen Tages hiessen Italien und Australien. Beides Gegner, gegen die wir uns eigentlich gut verkaufen, wenn nicht sogar siegen wollten. Beides auch wichtige Spiele, um eine Rangierung zu erreichen, welche den Einzug in die Viertelfinalrunde ermöglichen würde. Mit Italien als Gegner sollte unser bisher spätestes erste Spiel des Tages um 13:00 Lokalzeit beginnen. Hoch motiviert und bereit unseren südlichen Nachbarn die Hölle heiss zu machen  – oder so dachten wir zumindest – stürzten wir uns ins Spiel. Doch scheinbar waren wir mental doch noch nicht ganz bereit für unsere Gegner. Die gut platzierten Pulls der Italiener machten unserer Offense zu schaffen, so dass wir bald in Rückstand gerieten. Die Italiener, die bereits am Vortag zwar gegen Deutschland knapp verloren hatten, aber gezeigt hatten das sie spielen können, drückten uns ihr Spiel auch mit ihrer gut gestellten Zone auf. Trotz Anfeuerungsrufe des österreichischen Damenteams und unserer tatkräftigen Fankurve (Merci!!!) verloren wir das Spiel am Ende deutlich mit 15:8.

Nach der überraschenden Spielplanänderung am Vorabend sollten wir am Nachmittag dann doch noch zu unserem Live-Stream kommen. Also hiess es Niederlage abschütteln und mit klaren Kopf gegen Australien aufspielen. Nicht nur die Sonne brannte heiss auf uns nieder, auch auf dem Spielfeld ging es heiss zu und her. Die Australier liessen einen Huck nach dem anderen raus, gingen aber auch hart in die Defense. Hier muss leider erwähnt werden, dass einige der Australier sich nicht im Sinne des „Spirit of the Game“ verhielten. Calls wurden ungerechtfertigt contested und teilweise zeigten sie sich nicht diskussionswillig, um umstrittene Calls ruhig und einvernehmlich zu klären. Das ändert jedoch leider nichts an der Tatsache, das wir uns viel zu viele Eigenfehler erlaubten und uns leider weit unter Wert verkauften. Was jedoch auch hoffentlich alle gesehen haben, sind Ollies Layout in der Endzone und Erics Footblock! Danke an alle in der Schweiz, die uns daheim vor dem Computer unterstützt haben und zugeschaut haben. Wir können und werden in diesem Tunier noch besser spielen!

 

Morgen steht uns das Spiel gegen das bisher ungeschlagene Team der USA bevor, morgen mehr dazu.