Veröffentlicht am5. August 2013 Von In JN NT U20 Open News Mit250 Aufrufe

EYUC 2013, Day 1, Opening Ceremony

Nach einer reibungslosen Anfahrt hatten die Spieler – abgesehen von den Captains, Spirit Captains und zwei der Coaches – etwa eine Stunde Zeit sich den berühmten Dom von nahem anzuschauen. Es macht eigentlich keinen Sinn diesen von nahe anzuschauen, da er riesengross ist. Man bekommt das ganze Gebäude mit respektvollem Abstand gerade knapp ganz auf die Kamera! Eindrucksvoll…

Danach ging es schon an die Eröffnungszeremonie. Wie üblich viel Tamtam, viel gejohle und unnötig lange Reden. Auch wie üblich ungeduldige, von Energie und Euphorie strotzende Juniorinnen und Junioren, die den Reden ab und zu übertönen. Dieses Jahr nehmen total 41 in 4 Divisionen teil, wobei 16 Nationen vertreten sind. Dies ist für Europa ein neuer Rekord. Anhand dieser Zahlen sieht man, wie schnell das europäische Ultimate momentan wächst.

Noch steht das erste Teammeeting in der Lobby des Hostels an. Die Spieler werden mit den letzten Infos versorgt, bevor das Turnier für uns morgen um 11:30 mit dem Spiel gegen Deutschland beginnt. Das Spiel gegen den Titelverteidiger, Turnierfavorit und Gastgeber werden wir nutzen, um unsere Linien einzuspielen und Spielpraxis zu holen. Auf Sieg zu spielen wäre eher utopisch, deswegen wollen wir den grösstmöglichen Nutzen für uns herausholen und uns mit diesem Spiel auf das zweite morgige Spiel gegen die Slowakei um 15:30 vorbereiten. Dieses Spiel möchten wir unbedingt gewinnen, um im dritten und letzten Spiel am Mittwoch die Chance auf eine Qualifikation in die Spitzengruppe zu schaffen (es ist auch aus der unteren Gruppe noch möglich in die Viertelfinals zu kommen, aber in der Spitzengruppe erwarten uns härtere, lehrreichere Spiele).